Allgemeine
Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Verkauf von Waren durch EINS-WIE-KEINS GmbH, Dom-Pedro-Str. 13, 80637 München (nachstehend als „wir“ bzw. „uns“ bezeichnet) an den Kunden (nachstehend als „Kunde“ oder „Sie“ bzw. „Ihnen“ bezeichnet) in unserem Online-Shop.


2. Automatisierte Übernahme Ihrer Spezifikationen und Inhalte

Die Übernahme Ihrer Spezifikationen und/oder Inhalte für bzw. in das zu individualisierende Produkt erfolgt vollautomatisch, ohne dass diese vor der Produktion noch einmal überprüft würden. Es obliegt daher dem Kunden, die Angaben sorgfältig vorzunehmen, bei zu individualisierenden Büchern beispielsweise sorgfältig auf Rechtschreibung, Syntax, Grammatik und Stil zu achten, damit das Leistungsergebnis den Vorstellungen des Kunden entspricht.

3. Vertragsschluss, Vertragssprache

  1. Erst die Bestellung der Ware und/oder Dienstleistung durch Sie ist ein bindendes Angebot zum Abschluss eines entsprechenden Vertrages. Um die Bestellung vorzunehmen, legen Sie die gewählte Ware in den Warenkorb, durchlaufen den weiteren Bestellprozess auf der Website und tragen die dort abgefragten Angaben ein. Vor Absendung der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Bestelldaten noch einmal zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Erst mit der Absendung der Bestellung geben Sie an uns ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab.
  2. Wir können Ihr Angebot innerhalb von zwei Tagen durch
    • Zusendung einer Auftragsbestätigung per Post, Fax oder E-Mail,
    • Zusendung der Ware oder
    • Aufforderung zur Zahlung
    annehmen; maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist jeweils der Zeitpunkt des Zugangs unserer Auftragsbestätigung, Ware oder Zahlungsaufforderung bei Ihnen.
  3. Vertragssprache ist Deutsch.

4. Speicherung der Vertragsbestimmungen 


Wir speichern die Vertragsbestimmungen, also die Bestelldaten und die vorliegenden AGB. Sie können die Vertragsbestimmungen Ihrerseits ausdrucken oder speichern, indem Sie jeweils die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen (dort meist „Drucken“ bzw. "Datei" > "Speichern unter"). Die Bestelldaten sind in der Bestellübersicht enthalten, die im letzten Schritt der Bestellung angezeigt wird. Die Vertragsbestimmungen einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind außerdem in der E-Mail mit der Bestellbestätigung enthalten, die wir Ihnen im Falle der Annahme Ihrer Bestellung zusenden.

5. Verpflichtungen und Obliegenheiten des Kunden

  1. Dem Kunden obliegt es, alle notwendigen Mitwirkungshandlungen zu erbringen, insbesondere alle für die Gestaltung des zu individualisierenden Produkts gewünschten Spezifikationen und/oder Inhalte zur Verfügung zu stellen.
  2. Für vom Kunden ggf. bereitgestellte Inhalte wie beispielsweise Texte oder Bilder ist ausschließlich der Kunde verantwortlich. Es dürfen nur solche Inhalte bereitgestellt werden, die keine Gesetze oder Rechte Dritter verletzen.
  3. Es obliegt dem Kunden, bei der Vornahme von Spezifikationen und/oder der Bereitstellung von Inhalten die Vorgaben auf der Website zu beachten (bei Texten bspw. im Hinblick auf die zulässigen Zeichen).

6. Rohdateien und Vorlagen

Der Kunde hat keinen Anspruch auf Aushändigung von Rohdateien oder Vorlagen (bspw. Druckvorlage), wenn und soweit die Parteien dies nicht ausdrücklich vereinbart haben.

7. Eigentumsvorbehalt

Das von uns gelieferte Produkt bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum (Vorbehaltsware).

8. Kein Widerrufsrecht

  1. Gemäß § 312g Absatz 2 Nr.1 BGB besteht das Widerrufsrecht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, unter anderem nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
  2. Da wir in unserem Online-Shop ausschließlich die Herstellung und Lieferung von Druckerzeugnissen auf Basis einer von Ihnen vorzunehmenden Auswahl und/oder Bestimmung anbieten, besteht gemäß der im vorstehenden Absatz bezeichneten Vorschrift kein Widerrufsrecht.

9. Mängelansprüche (Gewährleistung)

Für unsere Gewährleistungsverpflichtungen gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.


10. Haftungsbeschränkung

Für eine Haftung von uns auf Schadensersatz gilt:

  1. Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auch unserer Erfüllungsgehilfen, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt bei fahrlässig verursachten Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  2. Bei fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haften wir und unsere Erfüllungsgehilfen nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden; wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.
  3. Im Übrigen ist die Haftung, unabhängig von deren Rechtsgrund, ausgeschlossen, außer wenn wir kraft Gesetzes zwingend haften, insbesondere wegen Übernahme einer Garantie oder nach dem Produkthaftungsgesetz.

11. Rechtswahl

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.


EINS-WIE-KEINS GmbH


Dom-Pedro-Str. 13
80637 München

» zum Kontaktformular

Telefonischer Support

+49 89 / 411 543 03
Mo–Do: 9 bis 18 Uhr, Fr: 9 bis 15 Uhr
außer Feiertage in Bayern